ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:13 Uhr

Bahnsdorf
Doppeltes Feuerwehrjubiläum in Bahnsdorf

Die Bronkower Frauenmannschaft sicherte sich den Pokal.
Die Bronkower Frauenmannschaft sicherte sich den Pokal. FOTO: Uwe Hegewald
Bahnsdorf. Von Uwe Hegewald

Anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr wurde Bahnsdorf ausgewählt, auch den 25. Altdöberner Amtsfeuerwehrtag auszureichten. So gab es gleich zweimal Grund zum Feiern.

Eingebettet waren die Feuerwehrwettbewerbe in das traditionelle Dorffest, was den Sportlerinnen und Sportlern deutlich mehr Zuschauer verschaffte, als reine Feuerwehrvergleiche.

Neben dem klassischen Löschangriff nass mussten die Teilnehmer – außer die Bambinis – vor allem beim Knotenbinden ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellen.

Bei den spannenden Wettkämpfen waren die jeweiligen mannschaften aus Bronkow sehr erfolgreich. Bei den Jüngesten, der U 10, setzten sich die Bronkower beim Löschangriff gegenüber Gosda (Gemeinde Luckaitztal) und Altdöbern durch. In der Altersklasse10-14 konnten die Bronkower sogar einen Dreifachsieg verzeichnen: Bronkow III vor Bronkow I und Bronkow II. Das „Schaulaufen“ sollte sich auch bei der Altersgruppe 15-18 und bei den Frauen fortsetzen. Bei den Jugendlichen siegte Bronkow vor Gosda und bei den Feuerwehramazonen Bronkow vor Schöllnitz und Gosda (beide Luckaitztal). Einzig bei den Männern musste sich Bronkow mit einem dritten Rang zufrieden geben. Platz 2 ging an Lipten. Erneut führte kein Weg an den erfolgsverwöhnten Männern und Seriensiegern aus Lug vor.

Umrahmt wurde der 25. Amtsfeuerwehrtag von Feuerwehrvorführungen und einer spektakulären Darbietung durch den Autoservice Noack aus Ressen. Vor den Augen von Zuschauern löste der Kfz-Experte Bernd Noack das Auslösen eines Airbags vor – für viele zum Glück ein Erlebnis, dass sie so nicht kannten, und deshalb für sie umso eindrucksvoller.