ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:47 Uhr

Leichtathletik
Zweimal Gold für Red-Caps-Läufer

Langstrecken-Landesmeister auf der Bahn: Ralf Harzbecker (l.) und sein Schützling Lukas
Küter.
Langstrecken-Landesmeister auf der Bahn: Ralf Harzbecker (l.) und sein Schützling Lukas Küter. FOTO: Ralf Harzbecker
Hoyerswerda. Ralf Harzbecker und Lukas Küter vom SC Hoyerswerda gewinnen bei den Sächsischen Landesmeisterschaften. red

Im Lößnitzstadion in Radebeul sind am Samstag die Landesmeisterschaften auf der Bahn über die Langstrecken ausgetragen worden. Für die Red-Caps-Läufer Lukas Küter und seinen noch aktiven Trainer Ralf Harzbecker vom SC Hoyerswerda war der Start bei den Meisterschaften sehr erfolgreich. Beide konnten bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen stehen und die Goldmedaille für den Landesmeister in Empfang nehmen.

Ralf Harzbecker hatte auf der 10 000-Meter-Distanz 25 Runden auf der 400-Meter-Bahn zu absolvieren. Konkurrenzlos in der Altersklasse 60 lief er ein einsames Rennen gegen die Uhr. Der Meistertitel allein war ihm nicht genug, so dass sein Ziel ein schnelles Rennen und die Verbesserung des bestehenden Landesrekordes in der M60 war. Dieser lag bei 37:09 Minuten und wurde im vergangenen Jahr bei der Senioren-EM aufgestellt. Eine optimale Renneinteilung mit einem sehr gleichmäßigen Rundentempo, dass er bis zum Ziel durchhielt, führten am Ende für ihn zu einer Endzeit von 36:38 Minuten. Damit konnte er den Altersklassen-Rekord recht deutlich unterbieten.

Noch während Ralf Harzbecker seine Goldmedaille bei der Siegerehrung in Empfang nahm, startete sein Schützling Lukas Küter über die 5000 Meter in der MJU20. Lukas lief vom Start an ein beherztes Rennen und dominierte bereits von Beginn an seinen Lauf. Nach gut 2000 Metern konnten ihm seine Kontrahenten nicht mehr folgen und er lief einem souveränen Sieg entgegen. Seine Siegerzeit betrug 17:18 Minuten.

Red-Caps-Läufer Peter Brüggemann startete am Sonntag beim Blütenlauf in Kamenz über die 15-Kilometer-Strecke und belegte dort in der Volkssportwertung den vierten Platz. Für ihn war es ein Vorbereitungswettkampf für den Rennsteiglauf Ende Mai.

Erfolgreich war auch Ina Heller, die seit einiger Zeit bei den Red Caps Hoyerswerda trainiert, beim Valtenberglauf am Start. Auf der anspruchsvollen Bergstrecke über 12 Kilometer wurde sie bei den Frauen Vierte und überlegene Siegerin in ihrer Altersklasse W50.