ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:16 Uhr

Handball
Spannender Sport im Hoyerswerdaer Sand

Handball im Sand – für viele eine neue Erfahrung.
Handball im Sand – für viele eine neue Erfahrung. FOTO: Werner Müller
Hoyerswerda. Die dritte Auflage des Lausitzer Seenland-Handball-Turniers wurde ein Erfolg. Der Regen kam erst nach dem Schlusspfiff. Von Werner Müller

Am Sonntag herrschte eine tolle Stimmung beim 3. Lausitzer Seenland-Handball-Turnier auf dem Beachplatz der LebensRäume in der Straße des Friedens in Hoyerswerda.

Am Turnier nahmen 12 Mannschaften mit 130 Jugendlichen der D-, C- und B-Jugendlichen vom LHV Hoyerswerda, HSG Rio HSG Riesa/Oschatz), SG Pulsnitz/Oberlichtenau, HSV Lauchhammer, SV Stahl Krauschwitz, HSV Lauchhammer, OHC Bernstadt, SV Eintracht Ortrand und SG Cunewalde/Sohland teil.

Dieses Beach-Handballturnier ist in der weiteren Umgebung einzigartig. Zum ersten Mal konnten zahlreiche Zuschauer aus der Umgebung von Hoyerswerda begrüßt werden. Die Organisatoren Norbert Nolde, Andreas Kwoka und Mario Stephan freuten sich über die große Resonanz.

Beim Turnier selbst konnte man die Begeisterung der Jugendlichen erleben. Allen hat es großen Spaß gemacht. Und die Teams gaben ihre Zusage, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu wollen.

Norbert Nolde erklärte: „Alles hat super geklappt. Erst nach der Siegerehrung begann der Regen“.

Im Rahmenprogramm gab es zum Beispiel eine Hochgeschwindigkeitsmessung. Nico Köppner vom LHV war der Beste mit 98 Stundenkilometern Wurfgeschwindigkeit.

Ergebnisse: D-Jugend: 1. HSG Rio, 2. LHV Hoyerswerda, 3. SG Pulsnitz/Oberlichtenau, 4. HSV Lauchhammer

C-Jugend: 1. LHV Hoyerswerda, 2. SG Pulsnitz/Oberlichtenau, 3. SV Stahl Krauschwitz, 4. HSV Lauchhammer

B-Jugend: 1. OHC Bernstadt, 2. LHV Hoyerswerda, 3. SV Eintracht Ortrand, 4. SG Cunewalde/Sohland