ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:49 Uhr

Fussball
HFC fängt sich Kontertore – Bergen souveräner Sieger

Fussball-Westlausitzliga. SG Wilthen – Hoyerswerdaer FC 3:1 (1:1) SV 1922 Radibor – LSV Bergen 1990 0:3 (0:1) Von Werner Müller

SG Wilthen – Hoyerswerdaer FC 3:1 (1:1). T: 1:0 Torsten Zaika (18./FE); 1:1 Felix Maywald (34.); 2:1, 3:1 Ronny Kebschul (56.,90+4.); SR: Torsten Aust; Z: 88;

Der HFC nutzte in der Anfangsphase seine Chancen nicht. Nach dem Elfmetertor der Wilthener in der 18. Minute waren diese fortan bei langen Bällen ständig gefährlich. Hoyerswerda wirkte unkonzentriert, setzte in der 34. Minute aber nach und kam nach Vorarbeit von Eric Lanzky zum 1:1 durch Felix Maywald.

In der 55. Minute wurde der HFC nach Fehlern im Mittelfeld ausgekontert – 2:1. Kevin Gaedes Schuss aus 20 Metern parierte der Keeper aus Wilthen stark. Auch weitere Möglichkeiten, das Spiel noch zu drehen, wurden nicht genutzt. Stattdessen fing sich der HFC in der Nachspielzeit noch ein weiteres Kontertor.

SV 1922 Radibor – LSV Bergen 1990 0:3 (0:1). T: 0:1 Marius Nikol (20).; 0:2 David Pohl (55.); 0:3 Stefan Koark (64./FE); SR: Christoph Wels; Z: 65.

Bergen hatte viel Ballbesitz. Marius Nikol schoss in der 20. Minute aus 25 Metern unhaltbar zur 0:1-Führung ein. Die Gäste blieben überlegen, Radibor war kaum in der Partie. In der zweiten Halbzeit verpasste zunächst Patrick Scholz das 0:2. Doch das besorgte dann David Pohl in der 55. Minute mit einer tollen Einzelaktion. Die Bergener beherrschten das Spiel. Marius Nikol, der ein starkes Spiel machte, wurde dann regelwidrig im Sechzehner gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Koark sicher zum 0:3-Siegtreffer.