ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Fussball
Großer Bahnhof für Sportlegende

Hubertus Szczepaniak ist aus dem Wittichenauer Sport nicht wegzudenken. Am Pfingstsonntag feierte er seinen 70. Geburtstag.
Hubertus Szczepaniak ist aus dem Wittichenauer Sport nicht wegzudenken. Am Pfingstsonntag feierte er seinen 70. Geburtstag. FOTO: Werner Müller
Wittichenau/Keula. Hubertus Szczepaniak aus Wittichenau feierte seinen 70. Geburtstag. Von Werner Müller

Großer Bahnhof war am Pfingstsonntag in der Pension zur Grafschaft im Ortsteil Neudorf-Klösterlich in Wittichenau angesagt. Der Unternehmer und langjährige Wittichenauer DJK-Vereinspräsident Hubertus Szczepaniak feierte dort seinen 70. Geburtstag.

Bis zum Jahre 2017 war er Präsident des größten Sportvereins in Wittichenau, dem DJK Blau Weiß Wittichenau, bis er die Verantwortung für den Fußballverein in jüngere Hände gab. Aber ein Mann wie Hubertus Szczepaniak kann seine Hände nicht in den Schoß legen und ist aus der zweiten Reihe bereit, Unterstützung und Rat zu geben. Sportlich ist der Siebzigjährige noch aktiv in der Kegel- und Tischtennisabteilung der DJK Blau-Weiß Wittichenau.

Hubertus Szczepaniak wurde am 20. Mai 1948 in Wittichenau geboren. Von 1962 bis 1965 lernte er bei der PGH Harmonie in Hoyerswerda und qualifizierte sich 1971 zum Autolackierer-Meister. Seine Frau Rosi führte er am 24. April 1976 in Wittichenau zum Traualtar. In der Ehe wurden drei Kinder geboren. Vier Enkel erweitern den Familienkreis.

Sohn Ralf ist in die Fußstapfen seines Vaters getreten und arbeitet als Meister in seiner Firma mit. Ralf Szczepaniak hat bereits 1999 den Meisterbrief im Lackierhandwerk erworben und konnte 20 Jahre lang Berufserfahrung sammeln. Zurzeit laufen auch die Vorbereitungen zur Übergabe der Firma an Sohn Ralf mit Hilfe der Handwerkskammer.

Hubertus Szczepaniak hat sein Unternehmen am 1. August 1983 gegründet. Heute ernährt es neben Vater und Sohn fünf Mitarbeiter. Der fachliche Rat des Seniorchefs ist nicht nur in Keula gefragt, sondern auch als öffentlich bestellter Lacksachverständiger der Handwerkskammer Dresden. Darüber hinaus hat ihn die Kammer in den Meisterprüfungsausschuss bestellt.

Der DJK Blau Weiß Wittichenau stand der Jubilar von 1997 bis 2017 vor. Seit 1966 ist er Mitglied in Wittichenauer Sportvereinen und wurde 1973 Vorsitzender der SG. Zu seiner Bilanz zählt die Vereinigung der SG mit der BSG Traktor. Nach der Wende wurde die DJK Blau Weiß Wittichenau auch mit seiner Hilfe neu gegründet.

Bis zum Jahre 2006 begleitete der Wittichenauer mehr als 35 Jahre als Schiedsrichter und -assistent Spiele bis in die 2. DDR-Liga. Zudem setzte er er sich für die Entwicklung des Sports in Wittichenau ein. Zu den Höhepunkten seiner Sportlaufbahn sind unter anderem die Durchsetzung des Sportkonzepts 2000, die Errichtung des Vereinshauses, die Ausrichtung der 80. Jahrfeier der DJK 2005, der Bau des zweiten Sportplatzes mit Flutlichtanlage zu nennen. Zum 90. Geburtstag der DJK Blau Weiß Wittichenau wurde Hubertus Szczepaniak mit der Ehrennadel des Landesportbundes für sein Lebenswerk geehrt.