ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:03 Uhr

Leichtathletik
Dorbritz knackt die Sechs-Meter-Marke

Matthes Dorbritz gelang im Weitsprung sein erstes Ergebnis jenseits der 6 Meter- Er gewann mit 6,11m den Meetingwettbewerb der U16-Jungen.
Matthes Dorbritz gelang im Weitsprung sein erstes Ergebnis jenseits der 6 Meter- Er gewann mit 6,11m den Meetingwettbewerb der U16-Jungen. FOTO: Rüdiger Wagner
Hoyerswerda/Dresden. Das Jugend-Meeting des Dresdner Sportclubs nutzen alljährlich Leichtathleten aus ganz Deutschland, um im Heinz-Steyer-Stadion verschiedene Normen anzugreifen. In diesem Jahr versuchten Stars wie Erik Balnuweit (110mHü) und Jenny Elbe (Dreisprung) die Normen für die EM in Berlin zu schaffen, während die jungen Athleten des SC Hoyerswerda Kadernormen und die Berechtigung für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften angreifen wollten. Von Rüdiger Wagner

Matthes Dorbritz gelang im Weitsprung sein erstes Ergebnis jenseits der 6m und er gewann mit 6,11m den Meetingwettbewerb der U16-Jungen. Pascal Boden machte mit dem zweiten Platz und guten 5,63m den Doppelsieg des SC Hoyerswerda perfekt.

In einer besonders hochklassigen Weitsprung-Konkurrenz der U16- Mädchen landete Lilly-Marlen Pöggel bei ausgezeichneten 5,15m. Über die 100m-Strecke klopfte Lilly-Marlen Pöggel an die 13s-Schwelle an und ließ den 13,09s im Vorlauf im späteren A- Finale nach schwierigem Start und großem Kampf den 3. Platz folgen. Matthes Dorbritz kam mit 12,06s im Vorlauf der 12s-Grenze wieder etwas näher und verpasste im A- Finale den 3.Platz trotz großen Einsatzes um genau 0,02s.

Im Hochsprung scheiterte Lilly-Marlen Pöggel an den 1,60m nur denkbar knapp. Die 1,57m in der Wertung bedeutete den 4. Platz. Pascal Boden überwand gute 1,65m (4.Pl.) und merkte doch noch die Nachwirkungen des Neunkampfes von vor zwei Wochen. Während er die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften gesichert hat, haben Matthes Dorbritz und Lilly-Marlen Pöggel den Abstand zur Norm weiter verkürzt.