| 15:35 Uhr

Westlausitzliga
Cunewalde bezwingt Bergen deutlich

Schon nach der ersten Viertelstunde liegt der LSV mit zwei Toren im Rückstand. Von Werner Müller

Fußball Westlausitzliga SG Motor Cunewalde – LSV Bergen 1990 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Thomas Janacek (8.); 2:0 Stepan Rumler (15.); 3:0 Ronny Schaller (65.); 4:0 Jan Hennig (77.); 5:0 Stepan Rumler (83.); SR: Malte Grünert; Zuschauer: 60.

Mit einem 5:0 hat der LSV Bergen am Samstagnachmittag bei der SG Cunewalde verloren. Damit fehlt nun vorerst der Anschluss an die oberen Tabellenränge.

Gegen die bissigen und kombinationsstarken Hausherren hatten die Bergener so einige Probleme. Trotzdem gab es auch zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten in der ersten Halbzeit durch Max Behring. Die Partie startete denkbar ungünstig für Bergen, denn nach 15 Minuten konnte Cunewalde schon zwei Treffer erzielen: Das 1:0 durch Thomas Janacek und das 2:0 durch Stepan Rumler – es sollte an diesem Tag nicht sein letztes Tor sein. Bergens Tormann David Weidauer hielt zunächst den LSV Bergen in der Partie, als er einen Foulelfmeter entschärfen konnte. Nach dem Seitenwechsel glaubte man noch an die Chance, zurück ins Spiel zu kommen, bis SG-Kapitän Ronny Schaller mit seinem Treffer in der 65. Minute alle Hoffnungen begrub. Nun war sprichwörtlich der Ofen aus und Bergen musste in der 77. und 83. Spielminute durch Jan Hennig und Stepan Rumler zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

Gute Besserung wünschen die Bergener ihren Teamkollegen Max Behring und Tobias Passeck, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. In der nächsten Woche werden die Karten wieder neu gemischt. Denn dann kommt der noch ungeschlagene Spitzenreiter vom SC Großröhrsdorf 1911 auf das Norbert-Passeck-Sportfeld zum Punktspiel nach Bergen in die Elsterheide-Metropole.