| 19:11 Uhr

Polizeimeldung
22-Jähriger aus Elbe-Elster geht Bundespolizei ins Netz

Bad Muskau. Die Bundespolizei in Bad Muskau hat bei der Kontrolle eines 22-jährigen Mannes aus Elbe-Elster gleich drei schwere Vergehen aufgedeckt.

Einem 22-jährigen Mann aus Elbe-Elster werden nach einer Kontrolle in Bad Muskau drei Tatvorwürfe zur Last gelegt. Laut Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf geht es um Verstöße gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz sowie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Er hatte eine ungekennzeichnete Druckluftwaffe, 40 verbotene Feuerwerkskörper sowie eine Fahne mit einem verfassungswidrigen Label bei sich. Gegen den 22-Jährigen wurden drei Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(pm/rw)