| 16:48 Uhr

Lotto-Gewinner
Vier neue Millionäre im Land Brandenburg

Beim Eurojackpot ist schon manch ein Spieler reich geworden. Mit 54 Millionen Euro geht es diesmal sehr hoch hinaus, weiß Steffen Lenk, Inhaber des Lotto- und Geschenkeladens im Elstercenter in Elsterwerda.
Beim Eurojackpot ist schon manch ein Spieler reich geworden. Mit 54 Millionen Euro geht es diesmal sehr hoch hinaus, weiß Steffen Lenk, Inhaber des Lotto- und Geschenkeladens im Elstercenter in Elsterwerda. FOTO: Manfred Feller / LR
Potsdam. Insgesamt wurden 2017 rund 6,9 Millionen Einzelgewinne erzielt und Lotto Brandenburg konnte gut 86 Millionen Euro – das sind zehn Millionen Euro mehr als im Vorjahr – an die Spielteilnehmer auszahlen. Von Manfred Feller

Das schicke Häuschen, das dicke Auto und die luxuriöse Weltreise – das alles kann sich ein Lottospieler leisten, der vor einem Jahr in Elbe-Elster sage und schreibe 695 022,30 Euro gewonnen hatte. Getippt hatte sie oder er in der Lotterie Eurojackpot. Den Supergewinn brachten 5 Richtige plus Eurozahl. Zum Vergleich: Der höchste Gewinn im Jahr 2016 in Elbe-Elster betrug bescheidene 13 906 Euro.

Wenn am 20. Januar irgendwo zwischen dem Schradenland im Süden und Schönewalde im Norden eine Magnum-Flasche Champagner geköpft wird, dann wird gerade der 1. Jahrestag dieses ansehnlichen Gewinns gefeiert. Wohin genau die mehr als eine halbe Million Euro gerollt ist, das verrät die Land Brandenburg Lotto GmbH zum Schutz des Gewinners nicht.

Die Lottogewinner in Brandenburg.
Die Lottogewinner in Brandenburg. FOTO: Land Brandenburg Lotto GmbH

Noch mehr Glück im Landessüden hatte mit sechs Richtigen bei 6 aus 49 ein Spieler aus dem Oberspreewald-Lausitz-Landkreis. 900 013,20 Euro wurden auf sein Konto überwiesen. Mit fleißigem Weiterspielen oder auch mit Arbeit könnte er noch zum Millionär aufsteigen. Gejubelt wurde am 5. Juli 2017.

Doch das alles ist gar nichts gegen die Glücksritter noch einen Kreis weiter. In Spree-Neiße hatte jemand mit 20 Euro Einsatz beim Lotto 6 aus 49 und sechs Richtigen plus Superzahl am 14. Oktober 13,12 Millionen Euro gewonnen. Der damalige deutschlandweit ausgespielte Jackpot war nur von dieser einen Person geknackt worden. Weitere Lotto-Millionäre wurden 2017 in Dahme-Spreewald, Potsdam-Mittelmark und im Havelland gemacht. Die Summen lagen zwischen einer und 1,4 Millionen Euro. Seit 1991 sind durch Lotto 91 Brandenburger zu Millionären geworden.

Ob der Elbe-Elster-Großgewinner seinen Schein bei Steffen Lenk (Foto) im Lotto-Geschenkartikel-Tabak-Hermes- und Zeitschriftenladen im Elstercenter Elsterwerda abgegeben hat, das weiß der Inhaber nicht. „Wir zahlen nur Gewinne bis 500 Euro aus“, sagt er. Die Superglücklichen melden sich gleich in der Lotto-Zentrale in Potsdam.

Steffen Lenk erinnert sich aber, dass bei ihm schon ordentlich gewonnen wurde. Einmal sogar mit 5 Richtigen und Superzahl beim 6 aus 49, beim Eurojackpot und 100 000 Euro bei Super 6. Doch seit ein paar Jahren dürfen die Lottoannahmestellen nicht mehr mit dem Hinweis „Hier wurden ... Euro gewonnen“ werben.

Vor diesem Wochenende rechnen die Annahmestellen wieder mit einem größeren Zulauf. Bei 6 aus 49 winken im Jackpot 14 Millionen Euro und beim Eurojackpot gewaltige 54 Millionen.

Wer im Elstercenter spielt, kreuzt seine Scheine meistens selbst an, tippt fünf bis sechs Reihen, bevorzugt 6 aus 49 und gibt zwischen sechs und zwölf Euro aus. Tippergruppen legen schon mal 50 Euro und mehr hin. „Insgesamt wird preisbewusster gespielt“, weiß der Maasdorfer Steffen Lenk, der das Geschäft seit 21 Jahren am Standort betreibt. Es wird weniger und mit geringerem Einsatz gespielt.

In Brandenburg wurden 2017 etwa 86 Millionen Euro ausgeschüttet – zehn Millionen mehr als im Jahr zuvor. Zum Spieleinsatz insgesamt macht Lotto keine Angaben. Er dürfte jedoch deutlich über der Gewinnsumme liegen, da auch der Staat reichlich abkassiert.

2017 sind in Brandenburg 6,9 Millionen Einzelgewinne erzielt worden. Auf Elbe-Elster entfielen immerhin 273 100. Bei den größeren Gewinnen ab 5000 Euro liegt Potsdam (64) klar vorn. Elbe-Elster ist mit 19 dieser Gewinne Vorletzter. Schlechter war nur die ebenso dünn besiedelte Prignitz (15).

Auf Platz drei landete in dieser Kategorie immerhin der Landkreis Dahme-Spreewald mit 43 Gewinnern mit einer Gesamtsumme von 398 100 Euro. Im OSL-Kreis gab es 36 Gewinner über 5000 Euro mit insgesamt 335 000 Euro. Der Spree-Neiße-Kreis kommt auf 309 200 Euro bei 25 Gewinnern. Die Cottbuser stehen mit 20 Gewinnern und einer Gesamtsumme von 289 800 Euro zu Buche.

Zweithöchster Gewinn in Elbe-Elster sind 15 867 Euro bei 6 aus 49 für 5 Richtige plus Superzahl gewesen. Darüber freute sich jemand im Altkreis Bad Liebenwerda. 13 898 Euro gingen in den Raum Herzberg und 13 079 Euro in Richtung Finsterwalde. Weitere Gewinne zwischen 6666 Euro bei Super 6 (fünf richtige Endziffern), 7777 Euro im Spiel 77 (fünf richtige Endziffern) und 10 000 Euro bei 6 aus 49 verteilten sich ebenso auf das Kreisgebiet. Im Jahr 2016 sah es ähnlich aus.

Bei Sonderauslosungen aus den  nicht abgeholten Gewinnen wurden im Land noch einmal 145 000 Euro ausgeschüttet.